Also du Klugscheisser, was bekommst du in der Türkei wenn du nur mit deinem armseligen Gewand in deren land kommst an Almosen? Bekommst du all inklusiv Versorgung mit E Card, Bankomatcard, ein schöne Wohnung für dich und deine Familie und auf dem Speiseplan die gewohnte Hausmannskost von Schweinsschnitzerl und Geselchtes mit Sauerkraut oder Blutwurst oder Rindchnitzerl und Würstel, dazu gratis Getränke wie wein oder Bier oder Schnaps oder Likör und Taschengeld und das auf Jahre hinaus?
Wobei du gleich sagst dass du nichts kannst und nach jahren auxch nicht tütkisch lernen willst.
Was ist dann erst los, wenn du es genauso machst wie viele Zuwanderer aus dem asiatischen un d afrikanischen Rum.
Da hilft dir kein Guter Türke, der mag nämlich keine Christen die sich ansiedeln und beim Staat Jahrelang betteln um Unterstützung. Auch gibt es großteils keine katholischen Kirchen in die du laufen kannst und beten.
Da kannst beten wo du willst, denn die Moscheen sind nur für die Moslems.
Also ist nichts mit gebackenen staatlichen Extrawürsten und rundum gratis Bestversorgung in der Türkei, in Dubai oder anderen islamischen Ländern. Da kannst schnellstens wieder ausreisen oder du landest im Gefängnis wenn du etwas anstellst, als Armer brauchst du ja ein Essen.

Das müßte auch der Dümmste Ignorant nachvollziehen können, auch ohne absolvierten Studium.
Von Nichts kommt Nichts, ausser in Europas Sozialländer, wo jeder Dahergelaufene bestens und reichlich versorgt wird, natürlich bedingungslos.

Im alten Testament stand: " Wer nichts arbeitet braucht auch nichts Essen"
Wir sind mit all diesen keineswegsa verwandt und schulden auch keinen lebenslang mit zu erhalten.
Diejenigen die arbeiten, gehen nicht nach Europa, die bleiben in ihrem Land. Nicht überall war krieg und ein land aufzubauen schafft Arbeitsplätze für diese Volk.
Die genügend Geld haben und nicht mehr arbeiten wollen, die bezahlen Schlepper um nach Europa zu kommen.
Die allerärmsten die müssen in den lagern bleiben. Das ganze Theater gibt es schon Jahrzehnte lang und es wurde damals in deren Ländern mit Spendengeldern der Österreicher genauso, diesen Armen geholfen.
Nach Europa kommen keine Armen Menschen, sondern solche die genügend Geld hatten und sich hier ein Leben mit Steuergeldern gemütlich machen.
Dioese Politiker ermöglichen dies auch, nicht wir das Volk.
Es gibt genügend Arbeitslose und arme Familien und Alleinstehende und Alte Menschen im eigenen land.
Asyl wurde großteils durch "Daueraufenthalt und Ansiedlung der Fremden" ersetzt.




    Suche:   








sitemap