Da merkt man wie sicher die Bevölkerung vor jeglichen Pack und Gesindel ist, das sich herum treibt. Arbeiten ist Luxus und Poizei geht spazieren dort, wo nichts los ist in der Stadt.

Zwei Unbekannte - ein Täter war etwa 40 Jahre alt, 1,80 Meter groß und trug einen Vollbart - fragten kurz vor ein Uhr den stockbetrunkenen Arbeitslosen nach Zigaretten. Diese - warum, ist unklar - bewahrte er in seiner Geldtasche auf. Als er das Portemonnaie öffnete, attackierten ihn die Täter mit Faustschlägen.

Der 52-Jährige ging zu Boden, dann traten die Angreifer mehrere Male gegen sein Gesicht. Sie zerrissen die Geldtasche und erbeuteten gerade einmal zehn Euro. Schwer verletzt schleppte sich der 52-Jährige zur Polizeiinspektion Bahnhof und erstattete die Anzeige. Die Polizei bittet um Hinweise unter der Telefonnummer 059/133-65-3333.

Jeder hat ein andy und kein Schwein von den Feiglingen hilft einem Menschen der geschlägert wird von Kretins.




    Suche:   








sitemap