Das gehört mMn phänomenologisch aufgearbeitet, denn... Die Türken hier und in der Türkei würden das beschriebene Szenario bestimmt jeden Tag feiern...
Angenommen in allen türkischen Großstädten steigt der christlich geprägte, westeuropäische Bevölkerungsanteil rasch auf 30%.
Westliche Lebensweise, offen gelebte Promiskuität, freizügige Kleidung, offene Homosexualität, Viertel in denen Westeuropäer, deren Plakate, Lokale und Geschäfte dominieren, (für mich grausliche deutschsprachige) laute Schlagermusik auf den Straßen, ein nicht geringer Teil der westlichen Bevölkerung bemüht sich nicht wirklich die Landessprache zu lernen. Es wird nur untereinander geheiratet u die Arbeitslosigkeit unter den Westeuropäern ist doppelt so hoch dafür ist die Geburtenrate es auch und sie sind auch eine zunehmend politische Größe. Ständig muss sich die Mehrheitsbevölkerung anhören "zuhause ist alles besser".

Die Politik müßte es strikt einfordern, dass jeder der hier leben will auch nach einiger Zeit Arbeitet und für seinen lebenserhalt und den seiner Kinder selbst aufkommt.
Das wäre nur gerecht und wem unsere Kultur nicht passt, soll in seine alte Heimat zurück kehrten aber schnelölstens.
Wir arbeitenden Österreicher sind nicht auf Lebenszeit, deren Sozialversorger, da bei uns das Geld auch nicht auf Bäumen wächst!




    Suche:   








sitemap