Es war tatsächlich schon mal alles da. Die Denunzianten rechtfertigten ihr Tun immer schon als moralisch höchst gerecht. Helfer der Gestapo denunzierten „Volksschädlinge“, Stasi-Informanten denunzierten „Feinde des Sozialismus'“, und dies natürlich immer im Glauben, man sei heldenhaft, obwohl selbst „der größte Lump im Land.“ Die fatalen Folgen werden früher oder später dieselben sein wie in allen unterdrückten Gesellschaften: Menschen misstrauen sich. Sie sagen nicht mehr was sie meinen und denken; öffentlich bekundet werden nur mehr erwünschte, akzeptierte Ansichten. So einfach killt man Meinungsfreiheit und sät Hass und Zwietracht. Die Normalbürger werden zu „nützlichen Idioten“ umfunktionalisiert wie es eben in allen Diktaturen und Spitzelregimen a la DDR üblich war. Und das ist gewünscht ? Offensichtlich ja, Denunziantentum ist offensichtlich wieder hip geworden, es ist gesellschaftlich voll akzeptiert, wird vom Staat mit Steuergeldern gefördert und schon den Jüngsten als erstrebenswerte, ja „couragierte“ Handlungsweise vermittelt. Und spätestens dann, wenn man sich geistige Erben der ehemaligen DDR wie eine Anetta Kahane ansieht, die heute nicht nur zufällig zu den Pionieren des „Kampfes gegen Rechts“ zählt, weiß man wohin die Reise führen wird.
Die Volksschafe aber schlafen noch immer und dann ist es für Alles viel zu spät, die Zuwanderer werden sich nehmen was sie alles haben wollen, vom einheimischen Volk eines Tages. Wer das überlebt sindet sich dann eingesperrt in Lagern, die Geschichte wiederholt sich, wenn nicht dagegen gesteuert wird.
Es hilft nur die Verweigerung und zwar schon HEUTE, damit es wieder schöner wird im Land, ohne Angst und Schrecken.




    Suche:   




<<
<
1
2
3
4
5
6
7
...
>
>>


Frauen stalken nicht, sie recherchieren!

Das Ende?

Es gibt sie also, die Migrationsagenda. Sie ist keine Verschwörungstheorie rechter Wirrköpfe, sondern wird von UN und EU mit Brief und Siegel selber so benannt. Der Boden für dieses Neua

Das Ende?

Es gibt sie also, die Migrationsagenda. Sie ist keine Verschwörungstheorie rechter Wirrköpfe, sondern wird von UN und EU mit Brief und Siegel selber so benannt. Der Boden für dieses Neua

Zitat des Dichters Antoine de Saint-Exupéry auf den Punkt:

Was wird bleiben von dem, was ich liebte?

Die französische Identität kann verschwinden, und sobald die demographischen Umwälzunge

Dem Juncker hat die Tiroler ÖVP einen orden geschenkt und ein fest auf Stzeuerzahlerkosten gemacht, unglaublich.
Was hat der denn für unser Land schon geleistet?
Das gehört abgeschafft diese hirnl

Erwachsene Schweindln werden in unserten unis aufgenommen. Vor was soll man eigentlich Respekt haben, für Ferkeln die aber Frech sind. Die Hand geben, wo man nie weis, wann der seine Finger am Arsch

An den Unis müssen die Rektoren den ungebildeten Hörern zuallererst die Klo Regeln lehren, da diese zu blöde sind, ihren Fäkalien sauber in die WC Muschel zu hinterlassen. Brunzen und scheissen

So manche Schweineställe von Bauern sind sauberer als oft Unterkünfte von Bewohnten Afrikanern und anderen Zugewanderten. Nach zwei Jahren sind diese Wohnungen stinkende verdreckte Wohnhöhlen.
Wur


...

Kein EWunder, dass sogenannte Unterkünfte von heimischen personal gesäubert werden muss.
Man glaubt das ist ein schweiondlvolk dass das mindeste an Sauberkeit kennen würde.

Erich Weinert
Wir, im fernen Vaterland geboren,
nahmen nichts als Haß im Herzen mit.
|: Doch wir haben die Heimat nicht verloren,
unsre Heimat liegt heute vor Madrid. :|
Spaniens Brüder stehn auf





sitemap