Heute geht es doch sowieso nur noch um Vergnügen. Eine vollgefressene, fette, satte Vergnügungsgesellschaft. Es geht nicht mehr um wirklich Extentielles, z.B. ob und was man morgen isst oder wo man frisches Wasser bekommt, oder wo man einen Platz zum Schlafen findet.
Heute gehts nur noch um Ficken, Fressen, Fersehen, Internet, Smartfon und mehr und mehr davon bekommt.
Und wessen Ferseher kleiner ist oder wer sich nicht das neuste Smartfon leisten kann geht auf die Straße und gibt denen die Schuld die am wenigsten dafür können, dass sie flüchten mußten weil die Bedingungen dort wo sie lebten einfach nur beschissen waren. Und DIE sind dann fassungslos wie Menschen die eigentlich alles haben, die ihre Scheiße sogar mit Frischwasser wegspülen können und morgen war duschen können,
denen die garnix haben noch nicht mal das gönnen.




    Suche:   




<<
<
1
2
3
4
5
6
7
...
>
>>


Frauen stalken nicht, sie recherchieren!

THE ORVILLE ♥ ♥ ツ ♫ ☆ ☆

Lass sie machen,das letzte Hemd hat ja bekannterweise keine Taschen.. ツ

Gauckler 17. Juli 2019 at 14:06

Das dümmste Volk auf der Erde sind mit Sicherheit die Deutschen, durch Gehirnwäsche, Umerziehung und Schuldeinflößung im Auftrag der Altparteien durch die Staatsm

Haremhab 17. Juli 2019 at 13:48

Stellt euch das mal in anderen Ländern vor. In Amerika illegal einwandern und dann Vollversorgung fordern. Trump würde solche rauswerfen. Fremde versorgen und eigen

Nee das gibt es auch in Österreich, machen doch alles den Deutschen nach. Man könnte meinen Österreich ist mit den deutschen wiedervereint,,,oh schreck lass nach... Nie wieder!

Die meisten Schwarzen leben in Europa auf Staatskosten und sind permanent freche Menschen die nichts hier geleistet haben.

Wieder mal so ein Fall von Projektion; diese widerliche Person, die in unse

In Wien gehören did fremländischen Männer wegen Tollwut untersucht.
Wer beschützt die Frauen gegen solche tollwütigen Hunde?????????
Tuiere erschießt man und solche Menschen gehören abgeschobe


...

Grundlos attackiert
Der bis dato Unbekannte hatte am Abend gegen 19.15 Uhr beim Humboldtplatz zunächst die 40-Jährige attackiert, mit einem scharfkantigen Gegenstand und offenbar völlig grundlos. D

Ich lass mir mein Wien nicht schlecht reden, tja wenn die Politiker in Wien Pwersonenshutz beanspruchen, weil Wien so bunt und von Arnbeitsscheuen Kriminellen Fremden Gesindel bewohnt wird.





sitemap