Integration:
.
„Zwei Drittel können kaum lesen und schreiben“
.
Viele Flüchtlinge haben eine miserable Schulbildung, nur zehn Prozent sind Akademiker. Das hat der Bildungsökonom Ludger Wößmann herausgefunden. Ein Gespräch
.
Ludger Wößmann: …….„Denn bei vielen Flüchtlingen ist kein ausreichendes Bildungsniveau vorhanden, um darauf aufbauen zu können. „
.
Wößmann: Das heißt, dass zwei Drittel der Schüler in Syrien nur sehr eingeschränkt lesen und schreiben können, dass sie nur einfachste Rechenaufgaben lösen können. Und das bedeutet, dass diese Schüler in Deutschland, selbst wenn sie Deutsch gelernt haben, kaum dem Unterrichtsgeschehen folgen können.
.
https://www.zeit.de/2015/47/integration-fluechtlinge-schule-bildung-herausforderung

Herr Kurz sagte einst:" Die Zuwanderer sind gebildeter als die Österreicher!"
Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen. Diese Menschen die hier zugewandert sind, verursachen Kosten dem österreichischen Staat jährlich über eine Milliarde an Steuergeldern, weil die so gebildet sind und so fleißig Arbeiten und Steuern zahlen diese Zugewanderten Moslems aus der Türkei aus Syrien und anderen islamischen Ländern.




    Suche:   








sitemap