JA... ich habe die Zeit bewußt miterlebt... und ich bin mit meinen 73 Jahren stolz darauf auf diese Zeiten zurückzublicken!
Die Italiener, neben den Griechen, Spanier und Portugiesen das waren die Menschen die uns das Wirtschaftswunder erst ermöglichten und uns ihre schöne Kultur näher brachten. Durch sie erlebten wir erst wie schön die Welt sein kann indem wir ihre Länder besuchten und uns schnell an ihren herrlichen Speisen gewöhnten. Vor allen Dingen Spaghetti, Pizza und Speiseeis waren uns zugetan!
Zu Zeiten des Rock'n'Roll und Twist gab es auch besinnliche Stunden wo man sich zurücklehnte und "Buena Notte - Rocco Granata"; "Malaika - Harry Belafonte"; "Wenn ein Schiff vorüberfährt - Julio Iglesias" oder "Zwei kleine Italiener - Connie Froboes" auf unsern Tonbändern, und Cassetten-Recordern hören konnten. Ich möchte keine Sekunde davon missen somal man auch sehr viele Schmetterlinge im Bauch hatte und sich bei dieser schönen Musik verliebte.

Türken zu der Zeit ab 1961, da war das Wirtschaftswunder schon im vollen Gange, sah man selten, obwohl sie in großer Zahl da waren. Aber sie kapselten sich ab und bildeten ihre eigene Welt (Ghettos). Sie waren überwiegend Muslime und vermeideten Gesellschaften wie die unsere. Weil ihnen Schweinefleisch und Alkohol verboten waren und in ihren Hinterköpfen waren die Gebote des Korans das man mit Anders- und Ungläubigen keine Freundschaften pflegt immer parat. Es waren überwiegend Analphabeten und wurden meist in Straßenreinigungen eingesetzt. Auch zur damaligen Zeit gab es nur Männer als Gastarbeiter und somit sah man auch keine Kopftücher oder Verschleierungen. Das kam erst bei der zweiten Generation und wie sehr sich die Türken von Deutschen abwandten sieht man daran, das sie noch nach über 50 Jahren kein Deutsch oder kein richtiges Deutsch sprechen können.

https://www.youtube.com/watch?v=xYZkqeKlk8U




    Suche:   




<<
<
1
2
3
4
5
6
7
...
>
>>


Frauen stalken nicht, sie recherchieren!

inder als Opfer der Zuwanderung

Noch kritischer wird es, wenn wir die Schwächsten der Gesellschaft, unsere Kinder, nicht mehr vor bestimmten „Schutzsuchenden“ schützen können. Genau das ist g

Wer schützt uns vor solchen "Schutzsuchenden"?
Grundschule Guben: Terror und sexuelle Übergriffe durch Flüchtlingskinder.
Das nennen Politiker eine Bereicherung in Europa.

Armes Deutschland, über 2 Millionen Zugewanderte und sie haben noch immer 600 000 unbesetzte Arbeitstellen.
Schlafen die Zuwanderer fürs Sozialgeld, für gutes Leben in Deutschland, ist das die Dank

Irminsul (Zentralrat der Sachsen) 18. September 2019 at 09:47

Das sollten sich die Freitagskreischkinder mal genau ansehen: Ein Leben ohne Strom, ohne Smartphone, ohne McDonalds und Mikrowelle …


lorbas 18. September 2019 at 09:45

OT

500 europäische Wissenschaftler aus 15 EU-Ländern,

aus technischen und naturwissenschaftlichen Fachdisziplinen, erarbeiten zur Zeit einen Offenen Brief an d

schön alles lesen, oder zu dämlich oder zu arrogant dazu? Leider stimmt zu vieles davon.
Nicht alle Mens chen sind so totalitär hirngewaschen und Dümmlich!!!!!

einerderschwaben 18. September 2019 at 09:42

unsere deutschen Flüchtlingsbetreuerinnen schicken die kräftigen Männer bestimmt nicht um Kohl auf zu laden
die machen eher die Beine breit ….

Sie


...







sitemap