Österreich das bevorzugte Wohlfühlland für Fremde, eine tolle Bereicherung!

Buntes Volk von Multikriminellen

Die ausgeforschten Verdächtigen - im Alter von 16 bis 39 Jahren - sollen in verschiedenen Zusammensetzungen sowie auch als Einzeltäter Raubüberfälle begangen haben; sie kommen aus der Russischen Föderation (neun), Österreich (fünf) und jeweils einmal Bosnien und Herzegowina, Serbien, Kroatien, Syrien, Irak und Ungarn. Welchen "Hintergrund" die "Österreicher" haben, wurde nicht im Detail mitgeteilt.

Zusätzlich zu Rauben auch 40 Einbrüche geklärt

Während der Ermittlungen wurden zusätzlich rund 40 Einbruchsdiebstähle in Graz geklärt, die von den Räubern begangen worden sein dürften. Einige der Verdächtigen befinden sich in Haft. „Die Polizei war durch diese Serie an Gewalttaten gefordert und hat bewiesen, dass durch Flexibilität und enge Zusammenarbeit großartige Erfolge verzeichnet werden können“, so Landespolizeidirektor Gerald Ortner. Nun wird die Gruppe „Schlossberg“ wieder aufgelöst, die Ermittler arbeiten in ihren Bereichen weiter. Quelle: orf.at




    Suche:   








sitemap