Tulln (NÖ): Frau wachte nach Heurigenbesuch splitternackt in Ausländer-Wohnung auf - waren K.o.-Tropfen im Spiel?
Nach einem Heurigenbesuch am Samstag wachte eine 40-Jährige am Sonntag in einem fremden Bett auf, hatte schwere Erinnerungslücken. Die Frau packte schnell ihre Sachen zusammen, flüchtete und ging zur Polizei. Laut Bezirksblätter hat sie Männer in fremder Sprache (Arabisch) reden hören, betreffend der Nacht davor aber einen kompletten Filmriss. Wie berichtet ordnete die Staatsanwaltschaft eine Untersuchung im Krankenhaus an. Am Anfang zeigte sich das bedauernswerte Opfer nicht einverstanden mit der Untersuchung, stimmte dann aber doch zu. Das Landeskriminalamt NÖ, Gruppe Sittlichkeitsdelikte, ermittelt jetzt, Staatsanwalt Leopold Biem meinte, die Auswertung der Spuren und der Untersuchungen werde einige Zeit in Anspruch nehmen. Quelle: heute.at

Bei diesen Politikern kann man sich nur mehr bedanken, egal welcher Coleur, sind sie doch alle gleich.




    Suche:   








sitemap