„Ein Arzt für 320 Patienten verantwortlich."

„Krone"-Leser N. N.

„Dass in der Nacht drei Pflegepersonen für ca. 56 Patienten verantwortlich sind, ist nicht nur im Haus Donaustadt, sondern auch in dem Haus, in dem ich beschäftigt bin, die Norm. Allerdings möchte ich auch darauf hinweisen, dass in vielen Häusern nur ein Arzt ab 18 Uhr (bzw. ab 13h) für bis zu 320 Patienten verantwortlich ist, da aus Einsparungsgründen vor etwa zwei Jahren der zweite ärztliche Nachtdienst gestrichen wurde.

Das heißt, dass für mindestens 14 Stunden ein einziger Arzt nicht nur für alle Notfälle, akuten Erkrankungen und Beschwerden und sonstige medizinischen Probleme (wie häufige Stürze, randalierende, aggressive, schwer verwirrte oder in anderer Weise psychisch beeinträchtigte Patienten) von 320 Menschen verantwortlich ist – sondern sich nebenbei auch noch der Aufnahme von akut eingewiesenen Patienten, die daheim nicht mehr versorgt werden können, widmen muss. Dass sowohl aufseiten der Pflege als auch im ärztlichen Bereich der Personalmangel immer drastischer wird, ist eine Tatsache.“

Bei den privat geführten Pflegeheimen diverser religiösen Gruppen, geht es genauso zu und auch dort gibt es Zustände, die grauenhaft sind.
Beim Abkassieren da sind alle privaten Heimbetreiber genauso TOP!
Das Pflegepersonal wird nur mehr ausgenützt aber von vielen Betreibern!
Was ist der alte nichts mehr leistende Mensch in Österreich Wert, die ein Leben lang gearbeitet und Steuern bezahlt haben? Es ist ein lukrativer Geschäftszweig bis zum für die Pharmaindustrie, für Ärzte und für die Heim Betreiber!
Wo ist die Lobby, die sich für diese Menschen einsetzt? Wo sind da die NGOs Vereine, die sind ja nur für die Migranten uind für die neuen Zuwanderer da, damit die ja nicht ZUWENIG erhalten vom österreichischen Staat! Da ist es egal, ob die jemals einer Arbeit nachgehen und auch jemals Steuern zahlen.
Auf die meigene Bwevölkerung wird schlichtweg geschissen, die dürfen auf Jahrzehnte hinweg arbeiten um zuletzt im Alter bei Hilflosogkeit, wie der letzte Dreck behandelt zu werden.
Das sollten die heutigen Jungen Menschen auch bedenken, denn ihnen wirdt es auch so ergehen, wenn sich niemand für unsere alten Pflegebedürftigen niemand ernsthaft einsetzt.




    Suche:   




<<
<
1
2
3
4
5
6
7
...
>
>>


Frauen stalken nicht, sie recherchieren!

Dem Juncker hat die Tiroler ÖVP einen orden geschenkt und ein fest auf Stzeuerzahlerkosten gemacht, unglaublich.
Was hat der denn für unser Land schon geleistet?
Das gehört abgeschafft diese hirnl

Erwachsene Schweindln werden in unserten unis aufgenommen. Vor was soll man eigentlich Respekt haben, für Ferkeln die aber Frech sind. Die Hand geben, wo man nie weis, wann der seine Finger am Arsch

An den Unis müssen die Rektoren den ungebildeten Hörern zuallererst die Klo Regeln lehren, da diese zu blöde sind, ihren Fäkalien sauber in die WC Muschel zu hinterlassen. Brunzen und scheissen

So manche Schweineställe von Bauern sind sauberer als oft Unterkünfte von Bewohnten Afrikanern und anderen Zugewanderten. Nach zwei Jahren sind diese Wohnungen stinkende verdreckte Wohnhöhlen.
Wur

Kein EWunder, dass sogenannte Unterkünfte von heimischen personal gesäubert werden muss.
Man glaubt das ist ein schweiondlvolk dass das mindeste an Sauberkeit kennen würde.

Erich Weinert
Wir, im fernen Vaterland geboren,
nahmen nichts als Haß im Herzen mit.
|: Doch wir haben die Heimat nicht verloren,
unsre Heimat liegt heute vor Madrid. :|
Spaniens Brüder stehn auf

Keine Karteileiche aus dem Jahr 2010“

Seitens der FPÖ Linz will man das nicht so ohne weiteres gelten lassen. Im jüngsten Facebook-Eintrag der Oberösterreicher heißt es dazu treffend:

Die


...

Nicht wählbar diese Parteien und auch nicht vetrauenswürdig.

Da sollten sie auch gleich die Lieder unter anderem, in den Ferienlagern durchforsten, auch bei der Kpö, da werden die auch fündig. Krieg ist geil bei diesen Gutmensch Vereinen in österreich.
legt





sitemap