"Bedürftiger" 600.000 Franken-Mann bezieht über Anwalt Stellung

Taqiyya, die islamische Kunst, im Bedarfsfall Ungläubige zu täuschen, beherrscht er offensichtlich weniger gut, denn er musste erst einen Rechtsanwalt vorschieben, der schriftlich gegenüber Rundschau und Tagesanzeiger Stellung bezog. Er fühle sich wie ein Schweizer, heißt es da, und er liebe die Schweiz genauso wie Libyen. Der Gottesfürchtige, der schon bald 20 Jahre in der Schweiz lebt, beherrscht allerdings weder Deutsch noch Französisch. Und er läßt ausrichten:

Die Liebe, die Toleranz und die Großzügigkeit sind meine Richtschnur in meinen Beziehungen zu Muslimen und Nichtmuslimen“

"Ungläubige" Juden und Christen dürften diese Phrasen weniger beruhigen.


Solche handaufhaltenden religiösen Witzfiguren braucht Europa, das ist mehr als Irre!




    Suche:   




<<
<
1
2
3
4
5
6
7
...
>
>>


Frauen stalken nicht, sie recherchieren!

Dem Juncker hat die Tiroler ÖVP einen orden geschenkt und ein fest auf Stzeuerzahlerkosten gemacht, unglaublich.
Was hat der denn für unser Land schon geleistet?
Das gehört abgeschafft diese hirnl

Erwachsene Schweindln werden in unserten unis aufgenommen. Vor was soll man eigentlich Respekt haben, für Ferkeln die aber Frech sind. Die Hand geben, wo man nie weis, wann der seine Finger am Arsch

An den Unis müssen die Rektoren den ungebildeten Hörern zuallererst die Klo Regeln lehren, da diese zu blöde sind, ihren Fäkalien sauber in die WC Muschel zu hinterlassen. Brunzen und scheissen

So manche Schweineställe von Bauern sind sauberer als oft Unterkünfte von Bewohnten Afrikanern und anderen Zugewanderten. Nach zwei Jahren sind diese Wohnungen stinkende verdreckte Wohnhöhlen.
Wur

Kein EWunder, dass sogenannte Unterkünfte von heimischen personal gesäubert werden muss.
Man glaubt das ist ein schweiondlvolk dass das mindeste an Sauberkeit kennen würde.

Erich Weinert
Wir, im fernen Vaterland geboren,
nahmen nichts als Haß im Herzen mit.
|: Doch wir haben die Heimat nicht verloren,
unsre Heimat liegt heute vor Madrid. :|
Spaniens Brüder stehn auf

Keine Karteileiche aus dem Jahr 2010“

Seitens der FPÖ Linz will man das nicht so ohne weiteres gelten lassen. Im jüngsten Facebook-Eintrag der Oberösterreicher heißt es dazu treffend:

Die


...

Nicht wählbar diese Parteien und auch nicht vetrauenswürdig.

Da sollten sie auch gleich die Lieder unter anderem, in den Ferienlagern durchforsten, auch bei der Kpö, da werden die auch fündig. Krieg ist geil bei diesen Gutmensch Vereinen in österreich.
legt





sitemap